Der Immobilien Hauskauf ist eine vielseitige Angelegenheit

Der Traum von der eigenen Immobilie ist bei vielen Familien bereits seit längerer Zeit vorhanden. Aufgrund einer relativ hohen finanziellen Belastung, die beim Immobilien Hauskauf zu tragen ist, wurde die Anschaffung eines Hauses jedoch häufig vertagt. Die jetzt niedrigen Kapitalmarktzinsen jedoch machen es auch jungen Familien möglich, ihren Traum vom Haus zu erfüllen.

Der Immobilien Hauskauf wird immer begehrter

Die Immobilie ist nicht nur ein Wohnort, sondern auch das eigene Reich, in dem man sich verwirklichen kann. Hier können Kinder ihren Neigungen nachgehen und Eltern sich vom Alltag entspannen. Auf dem Garten oder dem Balkon können zudem angenehme Stunden verbracht werden. Letztlich ist die Immobilie eine perfekte Altersvorsorge, denn im Alter können Eigentümer mietfrei wohnen und die staatliche Rente zur Bestreitung ihres Lebensunterhalts und zur Erfüllung ihrer Wünsche einsetzen.

Der Immobilien Hauskauf als Geldanlage

Neben der Tatsache, dass eine eigene Immobilie die Wohn- und Lebensqualität deutlich erhöht, ist sie natürlich auch eine lukrative Geldanlage. Als Sachwerte sind Häuser vor allem in Zeiten hoher Inflationswerte gefragt, da Gelder so vor Wertverlusten sicher angelegt werden können. Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat gezeigt, dass Immobilien auch heute noch enorm gefragt sind. Vor allem Investitionen in Großstädte wie München, Stuttgart oder Hamburg sind bei Anlegern gefragt. Entsprechende Objekte konnten seither ansehnliche Wertsteigerungen erzielen. Ein Ende des Immobilienbooms ist aktuell noch nicht abzusehen.

Niedrige Zinsen beflügeln den Immobilien Hauskauf

Doch nicht nur der Wunsch nach den eigenen vier Wänden sowie die Tatsache, dass Immobilien eine ideale Geldanlage sind, sorgen für hohe Verkaufszahlen. Auch die aktuell niedrigen Kapitalmarktzinsen sind für viele Menschen der ideale Zeitpunkt, um in ein Haus zu investieren. Im Vergleich zum Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre können Hauskäufer bei einem Darlehen der Bank mehrere Prozentpunkte einsparen. Wer sich diese Konditionen über viele Jahre sichert, kann langfristig zu Niedrigzinsen finanzieren und viel Geld sparen. Durch die niedrigen Zinsen ist auch die monatliche Belastung für Hauskäufer gesunken, die für die Darlehen aufgebracht werden muss. Zudem haben die Banken das Baufinanzierungsgeschäft für sich entdeckt und finanzieren Objekte nicht mehr nur bis zu 80 Prozent des Kaufpreises, sondern vergeben Kredite bis zum 120fachen des Marktwertes.

Gute Planung beim Immobilien Hauskauf wichtig

Obwohl es derzeit sehr lukrativ und einfach erscheint, in die eigene Immobilie oder in eine Kapitalanlage zu investieren, sollte ein solches Vorhaben nicht vorschnell abgewickelt werden. Vielmehr ist es wichtig, den Kauf genau zu planen, den Verkaufspreis zu analysieren und die Preissteigerungsmöglichkeiten auszuloten. Sofern das Objekt nicht selbst genutzt werden, müssen auch die Vermietungssituation sowie der Mietspiegel berücksichtigt werden. Nur wenn eine ausreichend hohe Miete dauerhaft erzielt werden kann, kann auch die gewünschte Rendite erreicht werden. Letztlich ist es wichtig, die Bausubstanz des Hauses zu prüfen, damit der Immobilien Hauskauf nicht zum Alptraum wird.


Ein Kommentar zu “Der Immobilien Hauskauf ist eine vielseitige Angelegenheit

  1. Was man nicht vergessen darf ist die Definition von „Exklusiv und Luxus“. Speziell bei noch nicht gestarteten Projekten wird gerne mit Superlativen geworben, aber die Baubeschreibung ist dann so wachsweich, dass man am Ende nicht das erhält was man erwartet und auch bezahlt hat.
    Vor Vertragsunterzeichnung sollte absolut jedes Ausstattungsmerkmal genau definiert, oder ein Preis festgelegt sein.