Immobilien Hauskauf als gute Wertanlage

In Zeiten sinkender Renten und niedriger Guthabenzinsen kommt dem Immobilien Hauskauf eine immer größere Bedeutung zu. Denn seit der Finanzkrise sind die Zinsen auf Tagesgeldkonten auf einem Tiefststand, Aktien werden mit großer Vorsicht beäugt und die liebgewordene Lebensversicherung wird nur noch mit dem gesetzlichen Mindestbetrag verzinst. Durch die niedrigen Darlehenszinsen sollten sich Interessenten deshalb mit dem Immobilien Hauskauf beschäftigen. Denn während Mietzahlungen verloren sind, wird mit jeder Rate eines Darlehens das Haus zum Eigentum.

Beim Immobilien Hauskauf wichtige Entscheidungen treffen

Hat man sich für einen Hauskauf entschieden, so sollte man zunächst festlegen, wie hoch der maximale Kaufbetrag sein sollte, in welcher Gegend man kaufen möchte und wie groß das Anwesen sein sollte. Denn schließlich gibt es kleine Einfamilienhäuser, aber auch große Mehrfamilienhäuser, bei denen man im späteren Verlauf auch einzelne Bereiche als abgeschlossene Wohnungen vermieten kann. Nach der Bestimmung von Ort, Größe und maximaler Kaufsumme sollte man sich über die üblichen Nebenkosten informieren, die bei einem Hauskauf anfallen. Erst wenn man sich über den Gesamtbetrag im Klaren ist, können bei der Hausbank, aber auch bei verschiedenen Online-Anbietern Finanzierungsvorschläge angefordert werden, die neben der Laufzeit die mögliche monatliche Zahlungsrate beinhalten.

Zwangsversteigerung: der clevere Weg zum Haus-Traum

Immobilien Hauskauf – sichere Vorsorge für das Alter

Wichtig bei den Ratenzahlungen ist, dass man diese so wählen sollte, dass bei Renovierungsarbeiten im Haus nicht gleich der finanzielle Notstand ausbricht. Bei der Zinsbindung empfiehlt sich in der heutigen Zeit eine längere Laufzeit, um von den niedrigen Zinsen zu profitieren. Die meisten Anbieter bieten eine Frist von 10 Jahren oder gegen einen kleinen Zinsaufschlag auch Zinsbindungsfristen über 20 Jahre an. Zudem sollte man sich jährliche Sondertilgungen vorbehalten, da man damit die Restsumme entscheidend verringern kann. Hat man nach Jahrzehnten die komplette Summe aber abgezahlt, ist das Haus zum Eigentum geworden, das man zum Wohnen im Alter nutzen, das man aber ebenfalls vermieten oder wieder verkaufen kann. Da lediglich die üblichen Nebenkosten und verschiedene Steuern anfallen, ist der Immobilien Hauskauf damit eine echte Alternative zur Mietwohnung.

Mit Sicherheit gut beraten – Immobilien Hauskauf

Natürlich ist beim Immobilien Hauskauf auch eine gewisse Vorsicht angeraten, da sich viele Häuser in ihrer Substanz voneinander unterscheiden können. Gerade bei älteren Häusern sind deshalb die Fundamente, die Böden und das Dach genau zu prüfen. Denn sonst kann aus einem günstigen Kaufpreis schnell eine böse Überraschung werden, wenn Asbestböden entfernt, ein neues Dach eingesetzt oder die einfach verglasten Fenster gegen kostspielige Doppelglasvarianten ersetzt werden müssen. Im Gegensatz zu einer Mietwohnung hat man in den eigenen vier Wänden aber größere Freiheiten, kann Räume nach Belieben gestalten und so für eine echte Wohlfühlatmosphäre sorgen. Dann wird der Immobilien Hauskauf in jedem Fall ein Gewinn sein.


Kommentare sind abgeschaltet.