Immobilien Hauskauf ohne Eigenkapital

Mit einem Immobilien Hauskauf erfüllt sich der Traum von den eigenen vier Wänden. Das eigene Haus stellt eine dauerhafte Wertanlage und Vorsorge für das Alter dar. Zudem bietet das Wohnen im Eigenheim ein hohes Maß an Lebensqualität. Vor dem Kauf stehen die Suche nach einem geeigneten Objekt und eine solide Finanzierung. Sogar eine Vollfinanzierung, d.h. ein Hauskauf ohne Eigenkapital ist heute unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Niedrige Zinsen machen den Hauskauf interessant

Die Zinsen für ein Immobiliendarlehen sind zur Zeit sehr niedrig. Zwar werden Sie im Gegenzug ein Ansteigen der Immobilienpreise festgestellt haben, aber der Kauf einer eigenen Immobilie ist durch das niedrige Zinsniveau trotzdem sehr interessant. Wenn Sie sich jetzt zum Hauskauf entschließen, machen Sie sich zunächst sicher Gedanken über eine solide Finanzierung. Denn Ihr Projekt soll ja dauerhaft auf sicheren Beinen stehen.

Solide Finanzierung – Haus kaufen ohne Eigenkapital

Grundsätzlich gilt: Banken, die Immobilienkredite gewähren, wollen Sicherheit. Diese Sicherheit ruht auf mehreren Säulen. Ihr gespartes Eigenkapital ist nur eine davon.
ImmobilienScout24
Weitere Kriterien, die bei der Kreditvergabe berücksichtigt werden, sind Ihr Einkommen und eventuelle weitere Sicherheiten. Das kann zum Beispiel eine Lebensversicherung sein, die nicht unmittelbar als Eigenkapital zählt, aber zur Absicherung Ihres Kreditwunsches herangezogen werden kann.
Bis vor einigen Jahren war eine solide Finanzierung ohne Eigenkapital nur sehr schwer machbar. Inzwischen ist es jedoch möglich, dass Sie den Traum vom eigenen Haus auch verwirklichen können, wenn Sie kein Eigenkapital in die Finanzierung einbringen wollen. Sie müssen dafür zwar einen Aufschlag bei den Zinsen in Kauf nehmen, der sich jedoch durch das generell niedrige Zinsniveau in Grenzen hält.
Bedenken Sie immer: Jeder Euro, den Sie weiterhin in die Mietzahlungen investieren, ist verloren. Das eigene Haus stellt dagegen eine sichere, dauerhafte Wertanlage dar, auch und besonders in Krisenzeiten. Prüfen Sie in Ruhe die verschiedenen Finanzierungsvorschläge und holen Sie sich ausreichend Angebote von Banken oder Kreditvermittlern für Ihre Immobilienfinanzierung.

Eine erste Anlaufstelle wird wahrscheinlich Ihre Hausbank sein. Sie sind jedoch beim Immobilien Hauskauf,  zumindest was die Finanzierung angeht, nicht an Ihre Bank gebunden. Testen Sie ruhig andere Kreditinstitute vor Ort und informieren Sie sich im Internet bei den bekannten Plattformen wie Interhyp. Dort finden Sie zudem Kreditrechner, die Ihnen auf einen Blick hilfreiche Daten für eine solide Finanzierung liefern: Wie hoch ist Ihre monatliche Gesamtbelastung, wie sieht es aus, wenn die Zinsbindung nach einigen Jahren ausläuft? Achten Sie auf jeden Fall auf eine möglichst lange Zinsbindung, damit Ihnen die niedrigen Zinsen so lange wie möglich zur Verfügung stehen.

Sicherheit für Sie und Sicherheit für die Bank

Ihre Entscheidung steht fest, Sie möchten den Immobilien Hauskauf in die Tat umsetzen. Für Ihre eigene Sicherheit ist damit gesorgt, denn Sie bedienen zwar den Immobilienkredit, wohnen dafür aber mietfrei. Prüfen Sie vor dem Kauf, wie es um das Objekt bestellt ist.
Wenn Sie ein neues Haus kaufen, liegt der Kaufpreis wahrscheinlich höher. Sie sind aber damit auf Jahre hinaus vor Renovierungen und Sanierungen sicher.
Bei einem Bestandsobjekt sollten Sie darauf achten, dass die grundlegenden Dinge wie Heizung, Elektroinstallation und Dachabdeckung in einem guten Zustand sind. Im anderen Fall müssen Sie über kurz oder lang mit weiteren Kosten rechnen. Die solide Finanzierung, ob mit oder ohne Eigenkapital, berücksichtigt all diese Umstände.

Die solide Finanzierung von Seiten der Bank sieht so aus, dass Sie zunächst das Eigentumsrecht an Ihrem Haus auf die Bank übertragen. Das geschieht mit der Eintragung der sogenannten Grundschuld. Damit erhält die kreditgebende Bank ein Verwertungsrecht, wenn die Kreditraten nicht pünktlich zurückbezahlt werden.

Des Weiteren interessiert sich die Bank vor allem für Ihre Einkünfte. Wie hoch ist Ihr monatliches Einkommen, wie sicher ist Ihr Arbeitsplatz? Sind Sie Alleinverdiener oder Doppelverdiener? Der Immobilien Hauskauf ist ja schließlich keine kurzfristige Sache, sondern die Rückzahlung des Kredits erstreckt sich über einen langen Zeitraum. Für eine solide Finanzierung muss also sichergestellt sein, dass Sie die Kreditraten bezahlen können.

Nebenkosten beim Immobilien Hauskauf

Hier zählt nicht nur der Kaufpreis. Die direkten Nebenkosten umfassen die Gebühren für den Notar und die Grundbucheintragung, die Grunderwerbssteuer sowie die Maklercourtage, falls Sie einen Makler für die Immobiliensuche beauftragt haben.

Ratgeber zum Hauskredit, ein Service von Interhyp.

Außer diesen einmaligen Nebenkosten fallen dann noch dauerhaft Abgaben, Steuern, und Versicherungen an. Dazu gehören die Grundsteuer sowie die Wohngebäude-, Glas-,  und Haftpflichtversicherung. Laufende Kosten nach dem Immobilien Hauskauf sind die monatlichen Ausgaben für Heizung, Strom und Wasser.

Alle Kosten sollten Sie auflisten, damit Sie einen guten Überblick haben. Wenn Ihr Einkommen ausreicht, dann kann Ihnen die Bank auch ohne Eigenkapital eine solide Finanzierung ermöglichen. Denken Sie eventuell über eine Kreditausfallversicherung nach, die Sie bei Arbeitslosigkeit schützt. Und wer Familie hat, sollte den Immobilien Hauskauf nicht abschließen, ohne im Besitz einer (Risiko-) Lebensversicherung zu sein.

Der Wiederverkaufswert Ihres Hauses

Sie planen den Immobilien Hauskauf, ob mit oder ohne Eigenkapital, als sichere Investition für Ihre Zukunft. Und Sie sind mit Ihrem Eigenheim höchstwahrscheinlich so zufrieden und glücklich, dass Sie nicht gleich wieder ausziehen wollen.

Hauskauf ohne Eigenkapital ist heute möglcih

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Denken Sie aber trotzdem an folgende Möglichkeiten: Ihre Lebensumstände können sich grundlegend ändern, Sie ziehen vielleicht aus beruflichen Gründen in eine andere Stadt. In diesem Fall können Sie Ihre Immobilie vermieten oder verkaufen. Für beides sind ein guter Zustand des Hauses und eine optimale Lage hilfreich.
Damit können Sie sicher sein: Ihr Hauskauf ohne Eigenkapital lohnt sich in jeder Hinsicht. Sie haben damit ein wertbeständiges Objekt, das Sie durch alle Lebenslagen begleitet.

Immobilien Hauskauf ohne Eigenkapital
4.96 (99.29%) 85 votes

7 Kommentare zu “Immobilien Hauskauf ohne Eigenkapital

  1. Bin auch der Meinung, dass ein geringes Eigenkapital vorhanden sein sollte, außer man vermietet die Wohnung / das Haus weiter. Durch die eingehenden Mieten, könnten die Raten automatisch getilgt werden. Problematisch wäre es, wenn man Mietnomaden ins Haus bekäme. Aber diese Gefahr lauert immer.

  2. Aktuell ist die Grunderwerbsteuer in fast allen Bundesländern bei 5% inklusive der weiteren Nebenkosten reden wir ungefähr von 10% Nebenkosten insgesamt. Hinzu kommt das die Immobilien in Ballungsgebieten aktuell stark überbewertet sind. Das ganze ohne Eigenkapital zu machen und ggf. noch die neue Küche halte ich sogar bei einem sehr guten Verdienst für risikoreich und unnötig teuer.

    • Die Nebenkosten sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Allein die Grunderwerbsteuer in Berlin liegt mittlerweile bei 6% und in Schleswig-Holstein bei 6,5%. Wenn wegen der aktuell stark überbewerteten Kaufpreise für Immobilien in den Ballungsgebieten nur noch „ungünstig“ eingekauft werden kann, sollte man keinesfalls ein Vollfinanzierung (inkl. Nebenkosten und sonstige Neuanschaffungen) anstreben.